aatp-devil_cat-teaserblog
Lolita Fundstück

Teuflische Katzen bei AatP

Diesen AatP-Print hätte ich eigentlich eher zu Halloween erwartet, aber sind wir doch ehrlich: Es ist nie zu früh für Halloween! Devil Cat and the Hourglas of Ending ist im klassischen, dunklen Alice and the Pirates-Stil designt und reiht von der Ästhetik her bei seinen Geschwistern wie Vampire Requiem oder Black Cat, Witch and the Apple Tree ein.

aatp-devil_cat-color

Den Print gibt es in den Farben Bordeaux, Black, Purple und Navy sowie in drei Kleidversionen und einem Rock. Die Farben sind wunderschön und auch der Übergang zu Weiß/Hell ist nicht schlecht. Nur die Bildelemente sind für mich etwas lieblos hingeklatscht: Einfach Freisteller herausgeschnitten und auf dem Hintergrund rauf. Auch habe ich meine persönlichen Bedenken zum Siegel Baphomets, da das Symbol kontrovers ist. Daneben sind Skelettflügel, Sanduhr, Kerzenständer und schwarze Katzen mit Flügeln zwar thematisch sehr passend, aber auch nicht sonderlich einfallsreich.

JSK I ist der auffälligste von den Kleidern, weil das Flügelpaar, das als Träger fungiert, prominent hervorsticht! Das passt gut zu den Fledermausflügeln der Katze und generell dem teuflischen Thema. An der Taille ist eine kleine Schleife, am Saum eine simple Rüsche und im Rücken Shirring mit Schnürung sowie die Rückenschleife.

Devil Cat and the Hourglass of Ending jumper skirt1

JSK II ist eine High-Waist-Variante, mit überkreuzenden Trägern im Rücken, die an einem Full-Back-Shirring angenäht sind. Das Interessanteste hier ist der v-förmige Ausschnitt mit Spitzeneinsatz. Das Element erinnert an Moities 2Way-JSK. Außerdem schmückt unterhalb des Ausschnitts kleine Stoff-Fledermausflügel, wie süß! Im Gegensatz zu JSK I ist das gesamte Design weniger verspielt und geradliniger, was ich persönlich viel besser finde. So ziert etwa eine simple, dünne Spitzenborte den Saum.

Devil Cat and the Hourglass of Ending jumper skirt2

Wie zu erwarten ist das letzte Kleid ein Onepiece mit U-Boot-Auschnitt das mit einer Tüllrüsche verziert ist. An der Taille ist eine einfache Corsage und am Saum eine Tüllrüsche. Mit 103 cm ist diese Version am längsten, was man auch mit bloßem Auge gut erkennen kann. Ich meine, sowohl Ober- als auch Rockteil sind länger geschnitten als bei den anderen Versionen, also ein guter Kandidat für die größeren Mädels da draußen. Ich mag am OP die ebenfalls einfachere Silhouette, sowie den Touch Classic, der wahrscheinlich durch den Einsatz von Tüll hervorgerufen wird.

Devil Cat and the Hourglass of Ending one piece dress

Zuletzt gibt es noch den Rock, der einen High-Waist-Bund hat. Auf dem Bund befindet sich als Detail ein Gürtel mit Schnalle. Am coolsten ist die Spitze am Bund, der mich an den Abschluss von Metallzäunen erinnert.

Devil Cat and the Hourglass of Ending skirt gr

Die Accessoires zu der Serie sind teilweise etwas banal. Den Choker und die Haargummis gibt es etwa in jedem Claire’s-Geschäft und sollen ca. 30-50 Euro kosten! Aber zumindest finde ich die Halskette und die Schleifenbrosche hübsch.

Schlussendlich mag ich den gesamten Look der Serie, aber im Detail betrachtet, hat er so seine Schwächen. Mein dickster Minus ist der Print an sich, da er kein rundes Border-Bild ergibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.