Über mich

  • Jahrgang 1987Profile-me
  • Seit 2006 aktiv in der Lolita-Mode-Community
  • Autodidaktische Näherin aus Leidenschaft (über zehn Jahre Erfahrung)
  • Bloggerin seit 2006, seit 2010 mit diesem Blog
  • Ehemalige Chefredakteurin auf Dunkelsüß (2010-2016)
  • Redakteurin für Nähzeitschriften (seit 2016)

♠ ♦ ♣ ♥ ♣ ♦ ♠

„Quini Maze“ – der Blogname leitet sich von meinem Nicknamen Quini und dem englischen Wort für Labyrinth ab. Als großer Alice im Wunderland-Fan bin ich fasziniert von Labyrinthen und meine Interessen schlagen mal in die eine oder in die andere Richtung ein … aber immer nach einem Ziel: das perfekte Outfit zu kreieren!

Das Nähen habe ich mir vor zehn Jahren selbst beigebracht, um mir Lolita-Kleider schneidern zu können. Meine Gaderobe besteht fast nur aus meinen selbst entworfenen Kleidern und ich besitze im Laufe der Zeit über 20 von ihnen. Dabei habe ich meine Freude beim Nähen entdeckt und beide Leidenschaften gehen seitdem Hand in Hand.

Mich fasziniert an der Szenemode, dass man eine gewisse Kindlichkeit und Eleganz durch die Kleidung verkörpern kann und dabei nach dem „perfekten Outfit“ strebt. Bei Lolita gibt es sehr viele (unterschiedliche) Substile, meine Lieblinge sind:

  • Elegant Gothic Lolita (schwarz mit weißen Akzenten)
  • Kuro Lolita (alles schwarz)
  • Classic Lolita (eher erwachsenere, feminine Auslegung)
  • Punk Lolita (mit Punk-Elementen)
  • Wa Lolita (gemischt mit dem japanischen Kimono)

Seit 2012 halte ich regelmäßig Vorträge/Panels/Workshop über das Nähen dieser Szenekleidung auf diversen Conventions (DoKomi, AnimagiC, Connichi, Nisa-Con, Chisaii Con), um mein Wissen und meine Begeisterung an allen Näh-Interessierten und -Fans weiterzugeben.

Ihr wollt meine Workshops auf eurem Event? Dann schick mir eine E-Mail: contact@quini-maze.de

Logo Quini Maze color