• teaser effigy stays
    Nähen

    Effigy Stays – Teil II

    Nachdem die Teile für das Stays (keine Ahnung, was für ein Genus das Wort hat) ging es nun ans Nähen. Hier weiche ich bewusst von der offiziellen Vorgehensweise des Buches ab, wie ich bereits davor erwähnt habe. Zum einen wollte ich eine dritte Lage aus Leinen mit einnähen und zum anderen wollte ich auf der Innenseite keine sichtbaren Nahtzugaben haben. Deswegen hatte ich das Vorderteil so an das Rückteil genäht, dass die Nahtzugaben komplett innen liegen, also mit sich selbst verstürzt. Dann kamen die Träger dran und schon waren die beiden Hälften zusammengenäht. Der langwierige Schritt kam aber noch, und zwar das Steppen der Tunnel. Damit die drei Lagen nicht…

  • wordpress teaser
    Blog

    Willkommen auf meinem neuen Blog!

    Ich darf stolz meinen Blog auf neuem und vor allem eigenem Domain präsentieren! Lange Zeit habe ich mir diesen Schritt nicht zugetraut. All die Aufgaben und Schritte, die vorher getätigt werden müssen, die finanziellen Kosten und würde sich das Ganze überhaupt lohnen? Nun ist er hier: mein eigener Blog! Zuvor habe ich blogspot bzw. blogger von Google verwendet und war dort auch knapp neun Jahre gewesen. Ich war lange sehr glücklich und relativ zufrieden mit dem Blogdienst gewesen. Aber mit der Zeit (vor allem nach der DSGVO-Einführung) waren mir die Funktionen zu wenig, zu eingeschränkt und wenig anpassbar. Von daher war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ich…

  • Nähen

    Effigy Stays – Start

    Erinnert ihr euch daran, dass ich Anfang des Jahres geplant hatte, ein Tudor/Elizabethian inspiriertes Samtkleid zu nähen? Nun, nach einigen anderen Projekten, die ich zwischen geschoben habe, kommt nun der allererste Schritt zum besagten Outfit. Ich fange mit dem Basisteil, mit dem die typisch historische Silhouette fällt und steht: das Korsett oder um es korrekt zu bezeichnen Stays. Stays waren die Vorgänger der uns bekannten Korsetts. Sie waren viel flexibler und weniger daran aus, den Körper einzuschnüren, sondern viel mehr danach ausgerichtet, den Oberkörper in die konische Form zu drücken. Als Grundlage für den Schnitt habe ich mir das Buch „The Tudor Tailor“ gekauft, was ganze und sage ca. zwei…

  • Lolita Fundstück

    Bei Baby ist der Hase los!

    Dass Baby manchmal den Bogen bei tierischen Themen überspannt, ist ja keine Seltenheit. Ich erinnere euch da an das ominöse Katzenkleid alias Kitty from the starry sky twinkle, an das Bambi-Kleid Mignon petit Bambi und an die Bärenohren. Nun kommt das nächste Tier, das bei Lolita hoher Beliebtheit erfreut: der Hase. Und wie ihr schon ahnt, ist das Ergebnis beim Princess Rabbit JSK mehr als fragwürdig … zumindest in meinen Augen. Das Kleid an sich ist eigentlich ganz nett. Für mich etwas too much im Rockteil mit den ganzen Bahnen, Rüschen, und gepufften Teilen. Aber an sich sehe ich die Linie bzw. das Thema, dass die Designer vor Augen hatten.…

  • Allgemein

    TBT: Gambling JSK

    Mein altes Gambling-Kleid ist eines, das vor einer Zeit unter die Schere gekommen ist und nicht mehr existiert, weil es nicht mehr meinem Stil entspricht. Aber 2009 sah es ganz anders aus und ein bisschen Sweet Lolita war auch in meinem Kleiderschrank willkommen gewesen. Wie immer: Der Text ist original aus der Zeit. Rechtschreibung, Großschreibung und Zeichensetzung gab es damals nicht für mich! Cool WE (05.4.09)  Nach 4 Std Schlaf duschte und frühstückte ich mich ausgiebig, weil es gleich nach Bad Godesberg zum dortigen Stoffmarkt ging. Da sollte ich erstmal die benötigten Sachen einkaufen, die wir brauchen und ich hoffte auf was nettes. Enttäuscht wurde ich nicht, denn ich fand…

  • crafting,  Lolita,  Nähen

    Tsuru Kanzashi

    Wie versprochen gibt es einen kleinen Nachtrag zu meinem Tsuru JSK! Zu einem Wa Lolita Kleid kann als Kopfschmuck natürlich nur ein Kanzashi-Schmuck passen. Kanzashi ist eine uralte Handwerkskunst aus Japan, die heutzutage vor allem an Geishas und Maikos bekannt sind. Die Teile werden aus kleinen Stoffquadraten hergestellt, die in Origami-Manier zu filigranen Formen und Blumen gefaltet und nachher zu kunstvollen Ornamenten zusammengestellt werden. Vor vielen, vielen Jahren hatte ich einfache Blüten-Kanzashis noch selbst gemacht, aber bei diesem Projekt überließ ich es doch den Profis und bestellte mir eines aus dem Ausland, sprich bei Komachidoll! Die Kanzashi ist wunderschön! Und man könnte glatt meinen, dass das Stück zum Stoff des…

  • Convention,  Cosplay,  Lolita

    DoKomi 2019

    Kommt, seht und staunt: Mein Bericht über die DoKomi 2019 ist da! Nach einer doch etwas längeren Zeit konnte ich mich aufraffen, um euch meine Sicht auf die diesjährige DoKomi zu geben. Um damit gehe ich auch gleich ans Eingemachte und verliere nicht viele Worte für den Einstieg! Ich muss aber euch eines vorwegsagen: Wirklich viel habe ich nicht festgehalten. Die meiste Zeit habe ich einfach nur rumgehangen und Freunde aus verschiedenen Gruppen und an Orten besucht. So fingen die ersten vier Stunden auf der Con am Samstag damit an, dass ich Freunden bei der Retro-Arcade ausgeholfen habe. Ihnen sind einfach Helfer abgesprungen oder nicht gekommen und da ich immer…

  • Convention

    Countdown AnimagiC 2019

    Auch dieses Jahr verschlägt es mich auf die AnimagiC nächstes Wochenende, aber diesmal in anderer Konstellation als sonst. Nicht wie sonst werde ich mit meiner Standard-Con-Partnerin, La-vie-en-rose, die Messe in Mannheim unsicher machen, sondern werde solo auftreten. Dieses Jahr wird es nur mein Panel geben und diesmal geht es um die Näh-Basics für die Lolita-Mode. Wer mich schon etwas länger kennt, wird evtl. bemerken, dass ich diesen Workshop nicht zum ersten Mal halte. Vor vielen Jahren, als ich als Workshopleiterin anfing, habe ich bereits diese Thematik behandelt. Dieses Mal gibt es aber eine Update-Version, zumal in den Jahren sich auch einiges geändert hat. Und für viele ist es auch gut,…

  • Lolita,  Nähen

    Wa Lolita Jumperskirt Finale: Tsuru JSK

    Ich darf euch stolz mein neues Wa Lolita JSK vorstellen! Und für das schöne Kleid habe ich auch endlich einen passenden Namen gefunden: Tsuru JSK. Tsuru ist japanisch und bedeutet Kranich – simpel und einleuchtend. Bevor ich euch aber das Endergebnis zeige, müssen noch die letzten Arbeitsschritte her. Es fehlten ja noch Futter- und Unterrock aus Plisseestoff. Mit diesem Stoff habe ich zum ersten Mal gearbeitet, was eventuell auch daran liegen könnte, dass er im deutschen Raum so gut wie gar nicht zu kaufen gibt. Ich hab online mich dumm und dusselig gesucht, aber nicht mal annähernd etwas in diese Richtung gefunden. Von daher musste ich mein Freund etsy zur…

  • Lolita,  Shopping

    Vorfreude auf Spirit Board JSK von Lady Sloth

    Erinnert ihr euch noch an meine Ansage, meine Lolita-Garderobe zu verkleinern? Nun ja, ich bin ein wenig vom Weg abgekommen … um nicht zu sagen, einen kompletten U-Turn! Gefüllt habe ich nämlich mehr Kleider im Kleiderschrank als zuvor und es wird nicht weniger. Im Gegenteil, denn ich habe zusätzlich zu meinen eigenen Nähstücken ein Indie-Kleid vorbestellt. Das mache ich eigentlich sehr selten, da ich sehr kritisch bei Einkäufen bin und mich das Design wirklich sehr überzeugen muss bzw. ich es nicht selbst nachnähen kann. So war es bei Spirit Board JSK von Lady Sloth. Bei diesem Kleid gefiel mir die Umsetzung des Oujiabrett-Themas plus die Verwendung vom geflockten Mesh/Tüllstoff! Lady…