• Anime,  Cosplay,  Nähen

    Sailor Tin Nyanko Cosplay – Finale

    Whoop, whoop – mein Cosplay ist fertig! Für die Fertigstellung habe ich mir auch sehr viel Zeit gelassen, ca. acht Monate, und konnte daher für einige Details nach der passenden Lösung suchen, wie etwas beim Katzenschwanz und die Armreifen, oder mehrere Versuche tätigen, was bei der Haube der Fall war! Für den Schwanz musste ich bei der Halterung ein wenig den Kopf zerbrechen, aber wie so oft ist die einfachste Herangehensweise die beste! In diesem Fall habe ich an der Schwanzbasis etwas Klettverschluss angenäht und den Gegenpart an die Blende vom Korsett. Dadurch kann ich den Schwanz als letztes an das Korsett anheften. Aber dann würde er einfach nach unten…

  • Anime,  Cosplay,  Nähen

    Sailor Tin Nyanko Cosplay – Teil VI

    In diesem Teil meines Cosplay-WIPs dreht es sich um die restlichen Kleinteile, die mir noch zum großen Ganzen gefehlt haben: Handschuhe, Armreifen und (halber) Katzenschwanz. Zuerst die Handschuhe … für die habe ich fertige Satinhandschuhe gekauft, die ich nur noch pimpen musste. Mein Ehrgeiz reicht nicht dafür aus, dass ich Handschuhe selbst nähen möchte. Kleine Fieselteile und enge Stellen – nööö, darauf hatte ich keine Lust. Am oberen Rand fehlen aber die noch die roten Ränder, die spitz zulaufen. Für die nahm ich meinen roten Lackstoff und schnitt einen geschwungenen Keil aus. Jeweils zweimal pro Handschuh und für die Stabilität zusätzlich eine kleinere Version vom Keil aus Decovil. Die Lackinnen-…

  • Anime,  Japan,  Lolita

    Mit der Macht des Mondes: Alice and the Pirates meets Sailor Moon

    Sailor Moon-Fans werden große Augen machen, wenn sie die Kollaboration zwischen AatP und der beliebten Magical Girl-Serie sehen! Inspiriert vom ikonischen Kleid von Prinzessin Serenity (die erwachsende Sailor Moon) entwarf das Lolita-Label ein wunderschönes Kleid in diesem Look! Im Rahmen des 25. Jubiläums gibt es neben dieser Zusammenarbeit auch noch eine Kollab mit Angelic Pretty, die sich am typischen Sailor-Outfit orientiert haben. Aber in meinen Augen ist dies nicht so ungewöhnlich und mehrfach gesehen. Daher lasse ich sie aus. Auf dem ersten Blick ist die Ähnlichkeit gar nicht so stark zu sehen. Als ich das Outfit zum ersten Mal sah, dachte ich mir nur, dass die Frisur des Models recht…

  • Anime,  Cosplay,  crafting

    Yuna SAO – Ordinal Scale: Finale

    Wie versprochen, zeige ich euch die letzten finalen Details an meinem Yuna-Cosplay aus Sword Art Online – Ordinal Scale! Beim letzten Beitrag fehlte noch ein kleines Accessoire und natürlich muss noch eine Make-up-Probe her. Das kleine Accessoire ist Yunas Mikrofon, bestehend aus Mikrofonkopf, der am Gürtel angehängt werden kann, und einem leuchtenden, pinken Kabel. Beim Material war ich etwas erfinderisch und habe Folgendes benutzt: Plastikdeckel von einem Kartoffelsalat und einem Obst-Take-away-Becher, Trinkschlauch von einer Partybrille und LED-Kabel in Pink. Mit Plastiform habe ich den runden Deckel etwas ausgeformt, sodass der Rand verschwindet und von außen nahezu eine Halbkugel wird. Dann habe ich wieder mit der sprühbaren Acrylfarbe die Hälften in…

  • Anime,  Cosplay,  Nähen

    Yuna SAO – Ordinal Scale: Schuh+Overknee

    Es geht weiter mit dem Yuna-Cosplay! Da ich zunächst keine Lust hatte, an der Perücke weiterzumachen, war etwas anderes an der Reihe: Schuhe + Overknee. Auch hier war es etwas Neues für mich gewesen, weil ich noch nie Schuhwerk mit Strümpfen verbinden musste. Yunas Beine stecken in übergangslose Schuhe, die in Strümpfen übergehen. Das ist nicht selten bei Anime-Charakteren und die meisten Cosplayer lösen es mit Shoe Covers. Also versuchte ich mit dieser Technik, nachdem ich im Internet ein paar Tutorials studiert hatte. Als Schuhe kaufte ich stinknormale Pumps aus Kunstleder. Als Überzugsmaterial verwendete ich den gleichen Jerseystoff, den ich auch schon für die Armstulpen genommen habe. Den Stoff wickelte…

  • Anime,  Cosplay,  Nähen

    Yuna SAO – Ordinal Scale: Ärmel

    Nach langer Zeit geht es mit meinem Cosplay weiter, denn nach anfänglicher Motivation flaute doch recht schnell die Lust am Weiternähen ab und so lag das gute Stück eine Weile im Schrank. Wie immer war das Warten auf fehlende Materialien der Auslöser für meine Pausen, in diesem Fall fehlte ein Tüllstoff für die Arme. Beim ersten Onlineshopping-Versuch war der Stoff vom Hautgefühl und Elastizität super, aber der Farbton ein Tick zu dunkel. Also nochmal das Gleiche in einer anderen Farbe bestellt und dann hatte ich nach dem Waschen keine Lust mehr gehabt.  Aber irgendwie kam über das WE die Näh-Muse und ich setzte mich wieder an die Nähmaschine. Das Kleid…

  • Anime,  Cosplay,  Nähen

    Yuna SAO – Ordinal Scale: Kleid

    Nachdem endlich mein bestellter Reißverschluss ankam (vom zweiten Shop. Der Erste erstattete mir den Betrag, nachdem er nach 1,5 Wochen nicht bei mir ankam), konnte ich mit dem Kleid weitermachen. Denn bevor ich die Seitenteile annähen möchte, wollte ich sichergehen, dass der Sitz des Grundkleids auch richtig ist. In der Zwischenzeit war ich aber nicht untätig gewesen und arbeite an den weißen Bändern, die an der Hüfte hängen. Mein Plan ist, dass ich sie mittels Druckknöpfen an das Kleid anbringe und nicht daran nähe. Dadurch brauche ich sie nicht jedes Mal zu waschen. Das hat auf jeden Fall etwas Gutes, denn die Bänder werden mit Decovil genäht. Ein Sondereinlage von…

  • Anime,  Cosplay,  Nähen

    Yuna aus Sword Art Online – Ordinal Scale

    Ab und an schweife ich von meinen geliebten Lolitakleidern ab und habe stattdessen die Lust, an einem Cosplay zu arbeiten. Bisher habe ich fünf Cosplays genäht: Manche habe ich nicht mal beendet (Kunimitsu von Tekken Tag Tournament 2), manche nur einmal getragen (Daiyousei von Tohou) und manche schon öfter und gerne angehabt (Kurai von Angel Sanctuary).  Nun kommt mein neues Projekt: Yuna aus dem Film Sword Art Online – Ordinal Scale. Die Animeserie gehört zu den wenigen aktuellen Reihen, die ich mag. Deswegen habe ich im späten Frühjahr auch den Film, die Fortsetzung der Serie, im Kino gesehen, als er im Rahmen der  Anime Nights im Cinemaxx vorgeführt wurde. Wer…

  • Anime,  Convention,  Lolita,  On Tour

    DoKomi 2016 – Samstag

    So, hiermit fange ich an, über die diesjährige DoKomi zu schreiben. An sich kann ich schon jetzt sagen: Es hatte mir viel Spaß gemacht! Und die zweite Erkenntnis ist, dass man am besten alleine eine Con anschauen sollte, wenn man das sehen will, was man möchte.  Entweder sucht man ewig nach den Freunden via Nachricht oder Anruf, man wartet total lange auf die anderen, oder man wartet darauf, dass sie mit einem Programmpunkt fertig werden. Das kannte ich die all die Jahre zuvor nicht, da mit dem Dunkelsüß-Stand immer eine Basis gab und wir eh fast immer dort waren. Aber erstmal von vorne erzählt … oder nicht. Denn mein erster…

  • Anime

    I’m listening to

    Wenn ich entspannte (oder auch nicht) Musik hören will, die im HG laufen soll, dann schalte ich oft OST Alben in meinen Player an. Mittlerweile macht das bestimmt den Großteil meiner Zeit aus, was an Musik läuft. Leider ist meine Auswahl noch sehr klein und recht einseitig. Meine Playlist enthält vorwiegend Anime OST, ich schaue einfach zu wenig Filme mit guter Musik. Entweder sind sie für meinem Geschmack eintönig oder zu film-mässig. Da sind die OSTs von Animes schon vielseitiger, besonders die von Serien haben eine recht große Bandbreite. Man findet auch unerwartet richtige Musikperlen in diesen OSTs, die mich dazu verführen auf die Loop-Taste zu drücken. Ich zeige euch…