blog-Teaser-SchwanAdorationofLudwigandFancyAria
Lolita Fundstück

Schwan-Trio-Infernale bei Btssb

Schwan ~ Adoration of Ludwig and Fancy Aria ~ … hinter diesem schwerfälligen Namen verbirgt sich ein ganz schreckliches Lolita-Kleid-„Monster“, die die Welt schon lange nicht mehr gesehen hat, und das „Monster“ kommt nicht alleine! Von diesem Print gibt es gleich drei Kleidversionen, eine schlimmer als die andere.

Den Print gibt es in den Farben Navy, Wine, Ivory und Lavendel. Die obere Hälfte des Prints besteht aus einem Allover-Bereich mit Polkadot-Hintergrund und kleinen Schwan- und Rosen-Emblemen (?) als Streifen. Darunter erkennt man ziemlich unschwer Schloss Neuschwanstein über einem See mit Schwänen und Paarbooten in Schwanform, verhüllt in Nebelschwaden und darüber ziert ein geraffter Vorhang. Die ganze Szenerie ist wohl an einer Opernkulisse angelehnt, weswegen im Namen auch „Aria“ und „Adoration“ auftauchen. Der Print ist in meinen Augen ziemlich wirr und willkürlich. So als würde man in einer Suchmaschine die einzelnen Begriffe aus dem Namen eintippen und die Bilder auf der ersten Seite wahllos kombinieren.

Schwan ~ Adoration of Ludwig and fancy Aria ~ JSK [SC]

Die schönste von den Schwestern ist der JSK [SC] (wofür SC auch immer steht?). Das liegt vor allem an der normalen Silhouette des Stückes: Taillennaht liegt auf der richtigen Höhe, der Rock hat ausreichend Volumen und fällt deswegen in einer schönen Glockenform. Die Details sind ausgewogen und farblich fügt sich alles in einem Bild zusammen. Außerdem ist gut zu erkennen, dass der Allover-Teil für das Oberteil gedacht ist und bei diesem JSK auch gut funktioniert. Was will Lolita mehr?

SchwanAdorationofLudwigandFancyAria-shortjsk

Schwan ~ Adoration of Ludwig and fancy Aria ~ JSK

Das hässlichste Kleid aus dieser Serie ist eindeutig dieser JSK! Die Taillennaht ist viel zu tief gesetzt, die durch die auffällige Spitze nochmals betont wird. Der Rock ist viel zu schmal, sodass die Glocken-Silhouette völlig verloren ist. (Bei meinen Workshop ist das immer ein dickes No-Go!) Durch das Design ist der Torso extrem lang gestreckt, was dem Auge proportionsmäßig nicht so schmeichelt. Als hätte jemand gesagt: „Oh nein, das Oberteil ist zu kurz, ich muss an der Taille noch etwas einsetzen!“ Und dann den Fehler als tolles Detail verkaufen. Die Rückenschleife ist dank der Stoffwahl übrigens total fehl im Platz! Die ganze Misere kann man am besten im getragenen Zustand sehen.

SchwanAdorationofLudwigandFancyAria-longjsk

Schwan ~ Adoration of Ludwig and fancy Aria ~ OP

Auch der Onepiece hat die gleiche Krankheit wie beim JSK davor: Der Rock hat zu wenig Breite und fällt daher unglücklich. Zunächst ist es nicht so augenscheinlich, weil der Schnitt in die High-Waist-Richtung geht. Bei High-Waist-Kleidern ist es besser, wenn der Rock nicht wie sonst viel Volumen hat. Das kann schnell wie ein riesengroßes Zelt aussehen, nicht wahr Metamorphose? Aber getragen fällt es schon auf, dass der Rock viel zu schmal ist und durch die Überlänge wird das noch mehr betont!
Mich nervt auch die Option, dass man mit einem Band aus dem High-Waist ein „normales“ Taillenkleid verwandeln kann, indem der lange Rockpart an der Stelle zusammengebunden wird. Ist in meinen Augen weder was Ganzes noch was Halbes.

SchwanAdorationofLudwigandFancyAria-OP

Das also waren die drei Kleider aus Babys neuer Print-Reihe. Ob sie dem Namen gerecht wird, bezweifle ich stark. Also ich verfalle bestimmt nicht in fancy Anbetung für diese Serie. Und ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.