Cosplay

Engel Cosplay: Jibril – Ende

Nach den Engelsflügeln fehlten für das Jibril-Cosplay aus Angel Sanctuary nur noch die letzten Details: Perücke, Kragen, BH und Stulpe.

Die Perücke habe ich von ladieshair.de, die ich noch auf die richtige Länge schneiden musste, von Lang auf etwa Schulterlänge sowie Pony stutzen.

jibril_wig1
jibril_wig2

Für den Kragen und Stulpe habe ich dehnbaren Satinstoff in Altgold gekauft, die Spitze, Ösen und das schwarze Band stammen aus meinem Vorrat. Da ich die Teile spätabends bzw. in der Nacht genäht habe, gibt es keine Fotos, weil das Licht zu schlecht dafür war. Den Anhänger habe ich aus Draht selbst hergestellt, und wird mittels Schmuck-Karabiner fixiert.

jibril_gold

Den BH habe ich aus dem Internet bestellt und mit vier Schmetterlingsapplikationen verziert. Damit sind alle Teile fertig und die erste Probe sah nicht schlecht aus. Ohne Partner ist es etwas mühselig, die Flügel anzuziehen, da ich zuerst die Röcke und das Oberteil anziehen muss, um dann die Flügel hinterher zwischen Rücken und Schnürung reinzuschieben und zu fixieren. Wenn alles abläuft wie gedacht, dauert es etwa 15 Minuten für die Flügel. Zum Glück verdeckt der Schleier den Aufbau am Rücken, weil es nicht so hübsch ausschaut. Übrigens habe ich den Schmuck an den Flügeln weggelassen, weil ich sie ohne hübscher finde.

In der Zwischenzeit konnte ich das Cosplay shooten lassen, und zwar auf dem MaNa-Festival in der Nähe von Magdeburg. Das war ein Fantasy-Shooting-Event in/an der Veltheimsburg in Bebertal. Für mich war es das erste Mal, dass ich an einem Event dieser Art teilnahm, und ich war etwas aufgeregt, wie es ablaufen wird … zumal ich alleine hinging. Aber es lief besser, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich trug insgesamt drei Outfits (Jibril, Elbin und Classic Lolita), verteilt zwischen 11-21 Uhr und konnte mit acht Personen fotografieren … darunter mit der lieben Johanna alias Lostpikachu-Photographie, von ihr stammen die zwei tollen Bilder!

jibril_lostpikachu
jibril_lostpikachu2

Ich liebe nach wie vor das Kleid und die Farbkombination! Am Anfang hatte ich so meine Bedenken gehabt, weil der Ausschnitt so tief ist, aber am Tag selbst war es eher von Vorteil, weil es 30 Grad heiß war! Auch hatte es mich nicht gestört, weil alle Teilnehmer sehr angenehm und freundlich waren. Die Flügel werde ich aber nur für Shootings tragen und nicht auf Conventions etc., weil es einfach zu mühselig ist.

(Vielleicht komme ich dazu, einen kleinen Bericht über das Event zu schreiben, aber ich habe selbst keine Fotos von der Location etc. gemacht, weil ich die ganze Zeit mit Shootings und Umziehen beschäftigt war und die Pausen für Trinken, Essen und Leute kennenlernen/reden genutzt habe.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.