Cosplay,  Nähen

Sailor Tin Nyanko Cosplay – Teil V

Es fehlt nicht mehr viel und mein Cosplay wäre fertig, denn das Hauptteil ist bereits vollendet! Eigentlich hatten auch nur der Sailorkragen, die Schleife und die Glöckchen gefehlt – alles Dinge, die keine echte Arbeit sind und recht schnell von Hand gehen.
Das Korsett war mitunter eines der ersten Sachen gewesen, das ich nähte, und woran nur die genannten Details gemacht werden müssten. Von daher fing ich mit dem Kragen an. Die Oberseite besteht aus schwarzem Lackstoff, während die Unterseite aus Baumwollstoff ist. Ich wollte, dass die Seite, die auf meiner Haut liegen wird, angenehm zu tragen ist. So ein Sailorkragen ist recht einfach im Schnitt und habe es das Schnittteil schnell auf Papier aufgezeichnet und dann alles zugeschnitten. Außerdem nähte ich an der hinteren Kante ein Stück Bleiband ein, damit der Kragen hinten schön glatt anliegt und nicht irgendwie rumfliegt.
An den Spitzen kam ein Kam Snap und ein Haken dran, um den Kragen zu schließen und den Kragen an das Korsett einzuhängen. Auf der Korsettinnenseite hatte ich ein Auge aus Garn genäht, woran der Haken hängt. Für die Schleife entschloss ich mich, ein plastisches Design anstatt einer simplen platten Schleife zu nähen. Erstens finde ich das eine schöner und zweitens gibt es mehr Dimension und Tiefe.
Nun heißt es, alles miteinander zu verbinden und all die Glöckchen auf die Korsettmitte zu nähen. Die Schleife wurde dabei auf das Korsett genäht, wobei die Schleifenmitte mittels Klettverschluss an den Kragen angedrückt werden kann.

Als Nächstes kommen die Stulpen und der Katzenschwanz dran und dann ist mein Tin Nyanko endlich fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.