• writing-review-2019
    Convention,  Cosplay,  Lolita,  Me,  On Tour

    Jahresrückblick 2020

    Wie bei vielen hat die Pandemie den meisten Plänen in 2020 schnell ein Ende gesetzt und dafür gesorgt, dass in puncto Freizeitaktivitäten nicht viel zu machen ist. Bei mir sind es vor allem Conventions, die ich sonst regelmäßig besuche. Auch fielen meine Wochenendtrips wie etwa zu Freunden/Familie fahren oder City-Reisen weg. Conventions und Events Demnach gibt es zumindest in diesem Sektor nicht viel zu erzählen, aber eine Ausnahme gibt es schon, und zwar die DoKomi. Die fand mehrmals verschoben nun im September statt und ich war zum ersten Mal als Helferin alias Retro Arcade-Teammitglied involviert gewesen. Aber aufgrund der geänderten Aufgaben und dem sehr hohen Arbeitsaufwand konnte ich kaum was…

  • corset-new-blog-teaser
    Nähen

    Pimy my edwardianisch inspiriertes Korsett

    Hello … erinnert ihr euch noch an mein edwardianisch inspirietes Korsett? Nun, nach einiger Zeit und bisschen Probetragen fiel mir eines auf: Mehh … es schaut nicht gut aus und passen tut es auch nicht. Das schreit nach einer Verbesserung! Als Material wählte ich diesmal Baumwollstoff. Zum einen ist das Nähen viel einfacher und schneller und zweitens hatte ich den Stoff bereits parat. Generell habe ich nur Schrägband und Korsettschnur neu gekauft. Ersteres für die neuen Tunnel für die Stahlfeder und die Schnur, weil das Korsett schmaler genäht wird und deswegen mehr Länge zum Anziehen gebraucht wird. Das Korsett ist wie sein Vorgänger nur einlagig, sprich die Nahtzugaben musste ich…

  • teaser effigystays3-blog
    Nähen

    Effigy Stays – Finale

    Die längerer Stille um meinen Effigy Stays ist nicht gleichbedeutend, dass ich nicht an diesem Stück arbeite. Ganz im Gegenteil, mein Stays ist schon seit Langem fertig, aber wie gewohnt kam ich nicht dazu, den Prozess für euch hier niederzuschreiben. Das Nähen der Ösen war wie gedacht gar nicht schwer, aber dafür umso langwieriger. Deswegen saß ich bestimmt ca. eine Woche daran, bis alle gearbeitet sind, wobei ich eine Öse aus Versehen falsch herum (die schöne Seite ist auf der Innenseite) gemacht habe – ups! Die Ösen wurden so gesetzt, um das Band in der Spiral Lacing-Methode einziehen zu können. Das war damals die gängige Methode, um Stays zu schnüren.…

  • teaser effigy stays
    Nähen

    Effigy Stays – Teil II

    Nachdem die Teile für das Stays (keine Ahnung, was für ein Genus das Wort hat) ging es nun ans Nähen. Hier weiche ich bewusst von der offiziellen Vorgehensweise des Buches ab, wie ich bereits davor erwähnt habe. Zum einen wollte ich eine dritte Lage aus Leinen mit einnähen und zum anderen wollte ich auf der Innenseite keine sichtbaren Nahtzugaben haben. Deswegen hatte ich das Vorderteil so an das Rückteil genäht, dass die Nahtzugaben komplett innen liegen, also mit sich selbst verstürzt. Dann kamen die Träger dran und schon waren die beiden Hälften zusammengenäht. Der langwierige Schritt kam aber noch, und zwar das Steppen der Tunnel. Damit die drei Lagen nicht…

  • Nähen

    Effigy Stays – Start

    Erinnert ihr euch daran, dass ich Anfang des Jahres geplant hatte, ein Tudor/Elizabethian inspiriertes Samtkleid zu nähen? Nun, nach einigen anderen Projekten, die ich zwischen geschoben habe, kommt nun der allererste Schritt zum besagten Outfit. Ich fange mit dem Basisteil, mit dem die typisch historische Silhouette fällt und steht: das Korsett oder um es korrekt zu bezeichnen Stays. Stays waren die Vorgänger der uns bekannten Korsetts. Sie waren viel flexibler und weniger daran aus, den Körper einzuschnüren, sondern viel mehr danach ausgerichtet, den Oberkörper in die konische Form zu drücken. Als Grundlage für den Schnitt habe ich mir das Buch „The Tudor Tailor“ gekauft, was ganze und sage ca. zwei…